Krankenstation


Bisher diente ein sehr einfaches Gebäude mit zwei Räumen als Apotheke und Behandlungszimmer.

Die kleinen Zimmer bieten einfachste Verhältnisse mit Regalen und einer Sitzecke.

Der Boden ist unbefestigt und es gibt keinen Wasseranschluss.

Die hygienischen Verhältnisse sind stark verbesserungswürdig.


Zur dauerhaften Verbesserung der Situation war der Bau eines Extended Family Health Care Centers vorgesehen mit Behandlungsraum, Entbindungsraum, Apotheke, Bad und WC mit fließendem Wasser.

Die Gemeinde stellt das Grundstück hierfür kostenfrei zur Verfügung und ist auch für die Instanthaltung des Gebäudes verantwortlich.

 

Misereor genehmigte im Mai 2009 unseren Projektantrag. Somit war die Grundfinanzierung für den Bau der Krankenstation gesichert. An dieser Stelle herzlichen Dank an Misereor.

Der Baubeginn war für das Frühjahr 2010 geplant, die Fertigstellung sollte im Jahre 2011 erfolgen.

Die mit unserer Unterstützung ausgebildeten Krankenschwestern und die Hebamme sollten dort ihren Dienst verrichten.

 

Mit den Arbeitern wurden feste Verträge abgeschlossen, so dass eine große Motivation und somit ein schneller Baufortschritt garantiert war.

 

Durch den aufgestauten See und die regelmäßige Benzinknappheit wurde der Transport sehr schwierig und teuer. Die notwendigen Abstimmungen mit unseren lokalen Ansprechpartnern erfolgte per E-mail und Telefon soweit möglich, sowie persönliche Präsenz in Shimshal. Auftretende Hindernisse und Probleme mussten flexibel und pragmatisch gelöst werden.

 

Die feierliche Einweihung wurde unter großer Teilnahme der Shimshali und einiger Ehrengäste am 17.08.2011 bei strahlendem Sonnenschein begangen. Ein 4-stündiges Programm würdigte das lang ersehnte Ereignis.

 

Seitdem ist die Krankstation in Betrieb. Es wurden in 2011 die ersten gesunden Babies unter sauberen hygienischen Verhältnissen dort geboren. Die von unserem Verein ausgebildete Hebamme sowie die erste Krankenschwesterschülerin praktizieren seit der Eröffnung. Zwei junge Frauen aus Shimshal begannen Anfang Januar 2012 ihre Ausbildung zur Krankenschwester in Karrachi.

 

Für eine junge Witwe und einen Familienvater ohne festes Einkommen sind Arbeitsplätze als Reinigungs- und Hausmeister/Nachtwächterpersonal entstanden.

 

Schwerpunkte sind nun die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs, Aus- und Weiterbildung, eine Solarlösung, Einführung der Mikro-Krankenversicherung und die Nachhaltigkeit des Projektes.

 

Mehr Bilder vom Bau der Krankenstation und Einweihung unter Bildergalerie

 

 

 

Diese 4 Bilder stellen den Baufortschritt im September 2010 dar.

 

Überblick über die Lage der Baustelle der Krankenstation.Bauarbeiter aus Shimshal beim Steineklopfen. Die Steine werden alle per Hand bearbeitet.
 

 

Der Baufortschritt im September 2010.Komiteemitglieder von NEWDO (links) beim Begutachten der Baustelle.

 


   

 

 

Früheres Behandlungszimmer: Die Medikamente wurden bei den beiden Medical Camps zur Verfügung gestellt.

Dispenser und  medizinische Hilfskraft am bisherigen Behandlungstisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das HCC inmitten reifer Getreidefelder

 

 

 

 

Feierliche Eröffnung

 

 

 

 

Am Festplatz versammeln sich die Bewohner Shimshals - beeindruckend!